Evangelische Kirchengemeinde
Obermeiser-Westuffeln

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDEN
EHRSTEN, FÜRSTENWALD UND MEIMBRESSEN

Diakonische Hilfe in der Corona-Krise

Das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 und die von ihm ausgelöste Krankheit Covid-19 hält seit Mitte März Deutschland in Atem und hat zu einer Art Ausnahmezustand geführt.

Das Gebot der Stunde ist sogenannte "Soziale Distanz". Alle sind aufgerufen, sich - soweit das möglich ist - von anderen Menschen fernzuhalten, um nicht infiziert zu werden und um andere ggf. vor einer noch nicht erkannten Infektion zu schützen.

Dies stellt insbesondere alte, kranke und/oder alleinstehende Menschen vor große Herausforderungen. Zum einen ganz praktisch, wenn es zum Beispiel darum geht, die notwendigen Lebensmittel zu besorgen. Zum anderen auch seelisch: Diese besondere Situation macht vielleicht Angst und/oder einsam.

Aber es gibt sicher in unseren Dörfern auch Menschen, die nicht zu den Risikogruppen gehören und bereit sind, sich für andere einzusetzen. Später werden sicherlich noch die infrage kommen, die die Krankheit bzw. die Infektion bereits erfolgreich überstanden haben und dann hoffentlich immunisiert sind.

Wichtig aber ist: Niemand soll sich in Gefahr bringen! Die soziale Distanz muss gewahrt bleiben!

Wenn Sie also selbst Hilfe brauchen oder um jemanden wissen, der Hilfe braucht, nutzen Sie das unten stehende Formular.

Wenn Sie helfen wollen, benutzen Sie gerne das andere Formular.

Oder Sie rufen im Pfarramt an.


Ich kann Hilfe gebrauchen

Ich kann helfen

 
E-Mail
Anruf
Karte